*:Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre, trans und agender Personen

“People on the Move- Feministische Perspektiven auf Flucht und Ankommen”: Veranstaltungsreihe von Refugee Law Clinic Göttingen e.V. (SoSe 2022)

Was tut die Istanbul-Konvention für FLINTA* auf der Flucht?
In der zweiten Veranstaltung werden wir die Istanbul-Konvention beleuchten und wie sie für FLINTA auf der Flucht nutzbar gemacht werden kann.
Die Istanbul-Konvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der 2011 im Rahmen des Europarates abgeschlossen wurde und Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt verhüten und bekämpfen soll.
Dagmar Freudenberg vom Deutschen Juristinnenbund (djb) wird zunächst eine allgemeine Einführung zur Istanbul-Konvention, deren Zielsetzung und bisherigen Erfolgen geben und anschließend auf die spezifischen Artikel, die Frauen auf der Flucht betreffen, eingehen und der Frage nachgehen, inwiefern sie auch anderen vulnerablen Personen auf der Flucht Schutz bietet.

Wann: 24.05.2022, 20 – 22 (Dienstag)
Wo: ZHG 006 (Universität Göttingen)

Dagmar Freudenberg war viele Jahre als Staatsanwältin mit den Schwerpunkten Jugendstrafrecht, Sexualstrafrecht und häusliche Gewalt in Göttingen tätig und ist in mehreren Organisationen zu diesen Themen aktiv. Durch einen Rechtsstreit gegen Jörg Kachelmann ist sie deutschlandweit bekannt geworden.