So gut wie kein Monat vergeht, ohne dass eine Vernetzung innerhalb der Refugee Law Clinic Gemeinschaft stattfindet. Vom 02.11.-04.11.18 fand in Berlin das Vernetzungstreffen Ost im Rahmen der Arbeitsgruppe “Politik” statt. Das Treffen stand ganz unter der Frage: “advocacy” oder “policy” als Law Clinic, passt das zusammen und falls ja, wie kann eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit aussehen?

Unser Fazit nach einem arbeitsintensiven Wochenende: Die Refugee Law Clinic Bewegung sollte sich ihrer besonderes vorteilhaften Situation bewusst sein durch die Beratungserfahrung die Probleme von Ausländerinnen und Ausländer und Asylsuchenden aus erster Hand zu kennen. Diese Erfahrung sollten wir nutzen, um aktiv ein Teil zur Verbesserung der rechtlichen Situation der Mandantinnen und Mandanten beizutragen. Ein Wochenende voller Austausch und großartigen Dozierenden liegt hinter uns, und ein Haufen Arbeit vor uns.

An dem Treffen nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Law Clinics aus Jena, Dresden, Rostock, Köln, Siegen und München teil.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen teilnehmenden RLCs und insbesondere der Refugee Law Clinic Berlin e.V. und der Refugee Law Clinics Deutschland e.V. für die Organisation!